· 

Bericht Kurs 3.17

Jedem seine saubere Toilette

 

Wer schätzt dies grosse Annehmlichkeit nicht?

 

Gemeinsam fuhren 12 Teilnehmer des Solothurner Fachverband der Hauswarte in einem Kleinbus nach Jonen. Es war noch früh am Morgen die Stimmen waren noch sehr verhalten still. Am Ziel angekommen mit sehr freundlicher Begrüssung durften wir ein Caffè mit Gipfeli zu uns nehmen. Was das für die Teilnehmer ausmachte. Die Gespräche kamen sehr schnell in Gang.

 

Danach ging es in der Theorieraum der auch sehr freundlich eingerichtet war. Somit nahmen wir alle unser Namenschild. So konnte mit dem Leiter schnell eine laufende persönlich Verbindung hergestellt werden.

 

Es gab eine Stunde Theorie, danach eine Stunde praktisch Arbeiten. So wurde der Tag sehr abwechslungsreich gestaltet und man konnte sich bis zuletzt konzentrieren.

 

Wie wird doch so schön gesagt, wir verwenden kein Wasser wir brauchen es nur! Das Regenwasser ist ökologisch und nicht günstiger im Unterhalt. Die Folgekosten rechnen sich nicht. Der Biokill ist dem Hauswart eine Plage. Er braucht mehr Pflege vor allem in wärmeren Böden. Der Neurovirus kann sich auch durch den Spülkasten entwickeln. Die Ausspülung muss richtig eingestellt sein für optimale Hygiene und Ökologie.

 

Nach einem Lehrreichen Morgen plagte uns der Magen so durften wir ein reichhaltiges sehr gutes Mittagessen zu uns nehmen. Zum Dessert gab es Kaffee und die sehr bekannten top Mohrenköpfe. Danach ging es mit der Theorie weiter. Wir sind nun alle kleine sehr gut instruierte Sanitär-Installateure . Wir wissen wie man die Wassermenge richtig einstellt, wie wir den Unterhalt selber errichten können. Wenn das Wasser gar nicht mehr läuft gibt es noch die Firma RestClean, welche die Reinigung professionell vornimmt, so dass auch alte Spüle wieder einwandfrei funktioniert. Ohne dass wir eine neue Kloschüssel oder Spül-kasten installieren müssen. Danach glänzt die Kloschüssel wieder wie neu.

 

Der Auftritt dieser Firma ist auf einem sehr hohen Niveau aufgebaut. Hier ist der Kunde wirklich König. Das ganze Reinigungs-System ist eine ausgeklügelte Technik, welche jedermann zur Verfügung steht, bevor wir den Sanitär rufen müssen. Ein grosses Dankeschön der Firma RestClean die uns das Gastrecht angeboten hatte. Fazit, wir helfen dem Arbeitgeber Kosten zu sparen. Der neuzeitliche Hauswart muss heute wirtschaftlich mitdenken und handeln.

 

Monika Flückiger

Präsidentin SFdH