· 

67. Generalversammlung 2017

HAUSWARTE IM FOCUS DER ÖFFENTLICHKEIT

 

Am 25. Februar fand die 67. GV des Solothurner Fachverbandes der Hauswarte in Messen statt. Neben einer sehr gut besuchten GV, präsentierten auch 15 Firmen ihre Produkte und Neuheiten für die allgemeinen Hauswart Arbeiten und zur allgemeinen Pflege zur Werterhaltung und Nachhaltigkeit der Immobilien.

Die Präsidentin Monika Flückiger, Rickenbach, eröffnete de GV mit einem markanten Weisen Vier-Zeiler, welcher die Aufmerksamkeit sehr weckte. Danach konnte sie das Grusswort an Marianne Meister, Gemeindepräsidentin von Messen übergeben.

Frau Meister verstand es meisterlich auf eindrucksvolle Weise die Werte in der Gemeinde Messen und Bucheggberg zu präsentieren.

Die GV verlief effizient, trotz zwei heiklen Anträgen, speditiv voran. Neu wurde Thomas Müller aus Balsthal einstimmig in den Vorstand gewählt. Die Anforderungen an den Hauswart werden immer höher. Ohne Diplomausweis geht es bald nicht mehr. Die Verantwortungen und Pflichten steigen analog schnell. Es zeigt sich auch, dass eine Berufsrechtsschutz-Versicherung heute Unaus-weichlich wird für den Hauswart. Beispiel, eine Wasserlache im Bundeshaus, die Christoph Blocher die Nase mehrfach brach. Wer ist jetzt nun haftbar? Welcher Hauswart war es, usw. In solchen und anderen Fällen kann der Verband Hilfe anbieten.

Mehrere Mitgliederkonnten für ihre langjährige Verbandstreue geehrt werden. Es zeigte sich aber auch eine gewisse Überalterung der Mitglieder.

Junge Hauswarte haben leider noch nicht begriffen wie wichtig und wertvoll eine Mitgliedschaft für sie ist. Dies zum Schutz in seinem täglichen Job.

Nach der GV sorgten zwei Musikanten für Stimmung und Unterhaltung beim sehr guten GV-Essen. Die sehr gut organisierte und durchgeführte GV wurde mit Lob von den TeilnehmerInnen gewürdigt.

 

Willy Berger